Das aufwendig produzierte, mehrteilige Einladungskonzept erzählt mit viel Liebe zum ästhetischen Detail die Geschichte der Weinveredelung neu und sorgt dank edler Materialien für ein haptisches Erlebnis, das die exklusiv geladenen Gäste auf eine romantische Veranstaltung einstimmt.

Die Einladung wurde in 2 Schritten verschickt: Zuerst eine Save the Date-Karte mit Anteasern der Metapher "Weinveredelung und Verbindung fürs Leben".

Dann die Einladung im selbst produzierten Schuber mit 5 eingelegten Karten inklusive handgefertigter Tuschezeichnungen.

Verarbeitetes Material: Holz, Stoff, Papier

  • Corporate Communication
  • Konzeption

Die Leitidee

Der Vorgang der Weinveredelung steht als Metapher für die Liebe: Zwei Individuen verbinden sich und daraus entsteht etwas Neues.

Save the Date - Karte: Lasercut, Weißdruck auf Holz, handgefertigte Tuschezeichnung

Schuber geschlosen: Zwei Äste, die zusammenwachsen. Der Lasercut ermöglicht eine authentische Holzoptik der Rebe, da die innenliegende Holzkarte durchscheint
Schuber offen: Aus den verbundenen Ästen entsteht eine neue Rebe. Diese wird beim Herausziehen der Karte sichtbar. Lasergravur der Rebe auf Holz, Weißdruck

Programm und Ablauf der Veranstaltung werden auf drei weiteren Karten beschrieben; eine bereits frankierte Antwortkarte ist ebenfalls beigelegt.

Angelehnt an Kupferstiche aus dem 18. Jahrhundert wurden Tuschezeichnungen zum Thema entwickelt, die sich als Gestaltungselemente und Muster auf allen Unterlagen wiederfinden.